CERTplus - Ihre Zertifizierungsstelle
Wir machen Qualität sichtbar.

CERTplus - Ihre Zertifizierungsstelle

Produktqualität und Transparenz in der Erzeugung haben im Nahrungsmittelsektor oberste Priorität.

Konsumenten haben steigende Wünsche an Qualität und Umwelt - die Produzenten ebenso.

Wir sind eine durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17065 akkreditierte Zertifizierungsstelle. Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage [D-ZE-14626-01-00] aufgeführten  Akkreditierungsumfang.

DAkkS Logo

Gerne unterstützen wir Sie bei allen Schritten der Zertifizierung.

Wir führen Zertifizierungen für folgende Produktbereiche durch:

Wir bieten folgende Zertifizierungsstandards an:

Aktuelles

QS erreicht Gold-Status mit dem QS-GAP Standard für die Erzeugung von Obst und Gemüse

09.11.2018

Die Sustainable Agriculture Initiative Platform (SAI Platform) hat den für QS-zertifizierte Erzeuger von Obst, Gemüse und Kartoffeln maßgeblichen QS-GAP Standard überprüft. Im Zuge der Überprüfung wurde ein Abgleich mit den Anforderungen des Benchmarking-Tools „Farm Sustainability Assessment 2.0 (FSA)" vorgenommen, das als anerkannte Referenz für die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft gilt. Das Ergebnis: der Standard QS-GAP erreicht in Kombination mit der Deutschen Gesetzgebung die höchste FSA-Bewertung für Nachhaltigkeit: den Gold Status.

Der Leitfaden QS-GAP für Obst, Gemüse und Kartoffeln erfüllt zu 100 Prozent die essentiellen Anforderungen und Basisanforderungen des FSA-Tools und 86 Prozent der fortgeschrittenen Anforderungen. Damit ist der QS-GAP-Standard vollständig konform mit den Prinzipien der nachhaltigen Landwirtschaft in Deutschland.

Mit dem Erreichen des Gold-Status wird allen Erzeugern, die nach dem QS-GAP Standard zertifiziert sind, ihr Engagement für Nachhaltigkeit in der Produktion von Obst, Gemüse und Kartoffeln bestätigt", betont Wilfried Kamphausen, Stellvertreter des Geschäftsführers der QS Fachgesellschaft Obst, Gemüse, Kartoffeln GmbH. „Damit setzen QS-zertifizierte Erzeuger ein wichtiges Signal für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Lebensmittelproduktion".

Bei der SAI-Plattform handelt es sich um eine globale Initiative von Lebensmittelunternehmen. Um globale und lokale nachhaltige Beschaffungs- und Landwirtschaftspraktiken zu unterstützen, werden Werkzeuge und Anleitungen entwickelt. FSA umfasst sämtliche Anforderungen an eine nachhaltige Landwirtschaft: Beurteilt werden soziale, ökologische, ökonomische und allgemeine Managementkriterien für die Produktion von Obst und Gemüse sowie von Kulturpflanzen. „FSA bietet ein hocheffektives Instrument zur Bewertung, Verbesserung und Kommunikation der Nachhaltigkeit in landwirtschaftlichen Betrieben", erklärt Joe Rushton von der SAI.

(Quelle: www.q-s.de)